Fortlaufende Veranstaltungen zum Projekt

Die Materialien wurden während der Entwicklungsphase im schulischen und außerschulischen Bildungsbereich, im Rahmen von Tagungen, Workshops und Fortbildungen sowie Lehrveranstaltungen, im Schulunterricht und in Seminaren der historisch-politischen Bildung erprobt. Im Anschluss an ihre Fertigstellung werden sie Multiplikator*innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit sowie der breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Bei Interesse an einer Veranstaltung oder Präsentation wenden Sie sich an:

 

Dr. Oliver von Wrochem, 040 428131 515, oliver.vonwrochem@bkm.hamburg.de

Dr. Susann Lewerenz, 040 428 131 536, susann.lewerenz@bkm.hamburg.de

  • 11.7.2018: „Rassismen in Kolonialismus und Nationalsozialismus – Vorstellung verflechtungsgeschichtlicher Bildungsmaterialien“, Fortbildung für Multiplikator*innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit, Philipp Bernhard und Dr. Susann Lewerenz, Pädagogisches Institut München
  • 22.5.2018: Öffentliche Präsentation der Materialien durch das Projektteam und Podiumsgespräch mit Angehörigen des beratenden Expert*innen-Gremiums, Lichthof der Staatsbibliothek Carl von Ossietzky, Hamburg
  • 2.5.2018: „Koloniales und rassistisches Denken und Handeln im Nationalsozialismus: Verflechtungsgeschichtliche Materialien für die Bildungsarbeit“, Projektvorstellung von Dr. Susann Lewerenz und Philipp Bernhard, Forum „Zukunft der Erinnerung“ – „Globalgeschichtliche Perspektiven auf Nationalsozialismus und Zweiten Weltkrieg“, 1.–2.5., KZ-Gedenkstätte Neuengamme
  • 21.4.2018–18.5.2018: Vorstellung der Projektergebnisse durch die Ausstellung „Verflechtungen. Koloniales und rassistisches Denken und Handeln im Nationalsozialismus“, eröffnet im Rahmen der „Langen Nacht der Museen“ am 21.4.2018, KZ-Gedenkstätte Neuengamme
  • 11.4.2018: Projektvorstellung von Dr. Susann Lewerenz und Dr. Oliver von Wrochem im Rahmen des Fachtages „In zweieinhalb Stunden gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und …“. Die Bearbeitung gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit an Gedenkstätten für NS-Opfer, Topographie des Terrors, Berlin
  • 13.–14.3.2018: „Rassismus und Lebensrealitäten Schwarzer Menschen“, zweitägiges Seminar für Studierende der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Dr. Susann Lewerenz, KZ-Gedenkstätte Neuengamme
  • 12.2.2018: „‚Ein postkolonialer Staat in einer noch kolonialen Welt‘? Die Weimarer Republik und das nationalsozialistische Deutschland im Spannungsfeld von Imperialismus, Kolonialrevisionismus und Antikolonialismus“, Vortrag von Philipp Bernhard und Dr. Susann Lewerenz, Tagung „Die Zwischenkriegszeit 1919–1939 globalgeschichtlich betrachtet – Perspektiven für den Geschichtsunterricht“, 12.–13.2., Universität Augsburg
  • 7.12.2017: Projektvorstellung von Dr. Oliver von Wrochem im Workshop zu Aktualisierungen und Gegenwartsbezügen, 6. Bundesweite Gedenkstättenkonferenz, 6.–8.12., Halle (Saale)
  • 13.10.2017: „Historisch-politisches Lernen in globalgeschichtlicher Perspektive. Multidirektionale Erinnerungen und Migrationserfahrungen in der Gedenkstättenarbeit“, Vortrag von Dr. Oliver von Wrochem, Dachauer Symposium zur Zeitgeschichte, 13.–14.10., Dachau
  • 16.9.2017: „Historisch-politisches Lernen in der postmigrantischen Gesellschaft: global- und verflechtungsgeschichtliche Perspektiven“, Projektvorstellung und Workshop von Dr. Susann Lewerenz im Rahmen der 11. Landesgedenkstättentagung in Schleswig-Holstein, 15.–17.9., Gustav-Heinemann-Bildungsstätte, Bad Malente
  • 15.9.2017: „Colonialism and National Socialism as an entangled history – an innovative perspective for teaching German 20th century history?“, Vortrag von Philipp Bernhard im Rahmen der Konferenz der Internationalen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik (ISHD), 13.–15.9., Vanderbijlpark/Südafrika
  • Mai 2017: Entwicklung und Erprobung der Unterrichtseinheiten aus Modul 2 durch Philipp Bernhard im Geschichtsunterricht einer 11. Klasse des Ignaz-Kögler-Gymnasiums in Landsberg am Lech, Bayern
  • 2.5.2017: Projektvorstellung im Rahmen des Forschungskolloquiums Didaktik der Geschichte durch Philipp Bernhard, Universität Augsburg
  • Sommersemester 2017: „Rassismen in Kolonialismus und Nationalsozialismus – eine verflechtungsgeschichtliche Perspektive für den Geschichtsunterricht?“, Hauptseminar Didaktik der Geschichte, Prof. Dr. Susanne Popp und Philipp Bernhard, Universität Augsburg
  • 14.–15.3.2017: „Rassismus und Lebensrealitäten Schwarzer Menschen“, zweitägiges Seminar für Studierende der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Dr. Susann Lewerenz, KZ-Gedenkstätte Neuengamme
  • 24.2.2017: „Rassismen in Kolonialismus und Nationalsozialismus. Formen – Funktionen – Folgen“, Projektvorstellung von Dr. Susann Lewerenz beim AK „Erinnerung und Menschenrechte“, Deutsches Institut für Menschenrechte, Berlin
  • Januar 2017: Entwicklung der grundlegenden Unterrichtseinheit aus Modul 3 und Erprobung der biografischen Darstellung zu Bayume Mohamed Husen (B4.b) durch Dennis Röder im Geschichtsunterricht einer 12. Klasse des Gymnasiums Athenaeum in Stade, Niedersachsen
  • 16.12.2016: „Rassismen in Kolonialismus und Nationalsozialismus – verflechtungsgeschichtliche Perspektiven für die Bildungsarbeit“, Fortbildung für Multiplikator*innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit, Dr. Susann Lewerenz und Philipp Bernhard, KZ-Gedenkstätte Neuengamme
  • 19.11.2016: „Rassismus und Lebensrealitäten Schwarzer Menschen“, Seminar für politisch-historische Bildung, Gisela Ewe, KZ-Gedenkstätte Neuengamme
  • 3.–4.11.2016: „Rassismen in Kolonialismus und Nationalsozialismus. Formen – Funktionen – Folgen. Verflechtungsgeschichtliche Perspektiven für die Bildungsarbeit“, Tagung mit Workshops zur Vorstellung und Erprobung der Zwischenergebnisse, KZ-Gedenkstätte Neuengamme
  • 27.10.2016: „Rassismen in Kolonialismus und Nationalsozialismus – eine verflechtungsgeschichtliche Perspektive für die Schule?“, Fortbildung für Multiplikator*innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit, Prof. Dr. Susanne Popp, Philipp Bernhard und Cäcilia Maag, Pädagogisches Institut München
  • Wintersemester 2016/2017: „Verflechtungsgeschichte Kolonialismus und Nationalsozialismus – eine geschichtsdidaktische Perspektive?“, Hauptseminar Didaktik der Geschichte, Prof. Dr. Susanne Popp und Philipp Bernhard, Universität Augsburg
  • 20.–23.9.2016: Posterpräsentation im Rahmen des 51. Deutschen Historikertages, Universität Hamburg